Flusskreuzfahrten und Hochsee Schiffsreisen
Merkzettel (23)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 90 31 685
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Höhepunkte in Holland: Köln - Amsterdam - Ijsselmeer - Köln mit der MS Asara

  • Deutschland Kreuzfahrten
  • Köln
  • Flusskreuzfahrten

Reise Nr. 9476

Kommen Sie mit an Bord von MS Asara und genießen Sie während eines Kurzurlaubes die Vielfalt Hollands. Über das Ijsselmeer bringt Sie Ihr Schiff zu den verträumten Hansestädtchen rund ums Ijsselmeer, wie Medemblik und Hoorn. Hier tragen die Menschen noch die traditionsreichen Trachten. Vorher bummeln Sie über die Blumenmärkte und entlang der Grachten von Amsterdam und genießen die hochherrschaftlichen Patrizierhäuser während einer Grachtenrundfahrt. Als nächstes haben Sie Gelegenheit, die Hafenstadt Rotterdam zu besuchen. Erleben Sie die schöne Stadt Gorinchem in Südholland während eines Stadtrundganges. Stromaufwärts geht es nach einem Besuch in Arnheim wieder zurück nach Köln.

Höhepunkte in Holland: Köln - Amsterdam - Ijsselmeer - Köln mit der MS AsaraHöhepunkte in Holland: Köln - Amsterdam - Ijsselmeer - Köln mit der MS AsaraHöhepunkte in Holland: Köln - Amsterdam - Ijsselmeer - Köln mit der MS AsaraHöhepunkte in Holland: Köln - Amsterdam - Ijsselmeer - Köln mit der MS Asara

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Köln - Einschiffung ab ca. 14:30 Uhr, ab: 15:30


Fahrt auf dem Niederrhein


2. Tag: Amsterdam / Niederlande, an: 09:30, ab: 24:00, Amsterdam zu Fuß und per Tram, Grachtenfahrt, Panoramafahrt mit Riekermolen-Windmühle & A'DAM Turm, Amsterdam bei Nacht

Amsterdam zu Fuß und per Tram
ca. 3 Std.
Nach einer kurzen Fahrt mit der Straßenbahn unternehmen Sie zuerst einen Spaziergang durch das Museumsviertel, welches die berühmten Museen der Stadt wie Rijksmuseum und Van-Gogh-Museum, mit der bürgerlichen Architektur aus dem 19. Jahrhundert vereint. Anschließend fahren Sie mit der Straßenbahn weiter zum Amsterdamer Bloemenmarkt, der wohl einzige auf Wasser treibende Blumenmarkt der Welt. Mitten im Herzen und auf einer der ältesten Grachten von Amsterdam, der Singel, werden seit 1862 allerlei Sorten von Blumen und Pflanzen angeboten. Von hier spazieren Sie entlang der Kanäle zum zentralen Platz der Stadt, dem Dam, wo Sie von der Gründung der Stadt noch mehr erfahren werden. Anschließend Rückfahrt mit der Straßenbahn bis zum Bahnhof und Spaziergang zurück zum Schiff.
Bitte beachten: für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

29 €

Grachtenfahrt
ca. 1 Std.
Zu den Höhepunkten Ihres Aufenthaltes in Amsterdam gehört sicherlich die Grachtenrundfahrt. In einem überdachten Boot entdecken Sie die Stadt aus einer Perspektive, die dem Fußgänger verschlossen bleibt und fahren durch große und kleine Grachten, unter niedrigen Brücken hindurch, entlang prachtvoller Kontorgebäude und ehemaliger Speicher aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die einstündige Fahrt wird von einem örtlichen Reiseleiter begleitet und beginnt/endet in der Nähe der Anlegestelle.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

29 €

Panoramafahrt mit Riekermolen-Windmühle & A'DAM Turm
ca. 3 Std.
Von der Anlegestelle abgeholt, fahren Sie zunächst an der künstlich angelegten Insel Java zu der Riekermolen-Windmühle im Amstel-Park, wo Sie einen kurzen Stopp einlegen. Vor rund 350 Jahren hat es den historischen Künstler Rembrandt van Rijn immer wieder hierher gezogen, um Skizzen zu erstellen, die er dann später in seinen Meisterwerken vollendete und perfektionierte. Ein idealer Ort für ein Souvenir-Foto, bevor Sie die Fahrt fortsetzten. Sie passieren die Portugiesische Synagoge "Esnoga", das Olympiastadion sowie den Museumsplatz, an dem sich u.a. das Van Gogh Museum sowie das Rijksmuseum befinden, bevor Sie dann den A'DAM Tower erreichen. Auf dessen beiden obersten Etagen befindet sich eine Aussichtsplattform, die einen besonders schönen 360°-Panoramablick auf die Stadt ermöglicht. Genießen Sie die Aussicht auf das historische Stadtzentrum, den pulsierenden Hafen, die einzigartige Polderlandschaft und Kanäle. Wer es ein wenig aufregender wünscht, kann in 100 m Höhe mit einer hydraulisch betriebenen Schaukel "Over the Edge" freischwebend und schaukelnd ein besonderes "Stadtgefühl" genießen (Schaukelticket € 5,- nicht inklusive).
Bitte beachten: Seit März 2018 sind in der historischen Altstadt keine Ausflugsbusse mehr erlaubt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

45 €

Amsterdam bei Nacht
ca. 2 - 2,5 Std.
Erkunden Sie zu Fuß und per U-Bahn Amsterdam bei Nacht. Von der Anlegestelle spazieren Sie gemeinsam mit Ihrem Gästeführer zur U-Bahn, die Sie zur Rokin-Haltestelle bringt. Hier befinden Sie sich im pulsierenden Zentrum der wohl berühmtesten Stadt der Niederlande. Sie schlendern zum Rembrandtplein, auf dem sich eine Statue des Namensgebers und kleinere Statuen aus Rambrands Nachtwache befinden. Restaurants, gemütliche Bars und urige Pubs reihen sich hier aneinander - am Abend ein beliebter Treffpunkt bei Einheimischen und Touristen. Anschließend spazieren Sie zur "Blauwe Brug", sehen die "Magere Brug", das Rembrandt Haus und die "Zuiderkerk" und erfahren zugleich historische Details und amüsante Anekdoten aus der Stadtgeschichte. Sie erreichen den Nieuwmarkt, Herzstück eines der ältesten Stadtviertel Amsterdams. In einem typischen Lokal tenießen Sie kleine holländische Spezialitäten (inklusive). Nach diesen Eindrücken spazieren Sie zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Einige Wegstrecken können auch per U-Bahn zurückgelegt werden. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

39 €

3. Tag: Fahrt über das Ijsselmeer


Medemblik / Niederlande, an: 07:00, ab: 11:00, Medemblik zu Fuß

Medemblik zu Fuß
ca. 1,5 Std.
Von der Anlegestelle spazieren Sie durch Medemblik, die älteste Stadt in West-Friesland. 1289 erhielt sie die Stadtrechte von Graf Floris V, der dort Ende des 13. Jahrhunderts eine Hochburg bauen liess: Das Schloss Radboud. Medemblik war während längerer Zeit eine sehr wohlhabende Hafenstadt an der Zuiderzee. Doch durch die Öffnung des Nordholländischen Kanals im Jahr 1824 und den Bau des Abschlussdeichs wurde das romantische und malerische Städtchen ökonomisch stark eingeschränkt. Gerade deswegen widerspiegelt es aber auch heute noch ein gut erhaltenes Bild früherer Zeiten.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

19 €

Hoorn / Niederlande, an: 16:30, ab: 22:30, Hoorn zu Fuß, Afsluitdijk - Meisterwerk der Landgewinnung

Hoorn zu Fuß
ca. 1,5 Std.
Hoorn erhielt 1357 die Stadtrechte und entwickelte sich rasch zu einer wichtigen Hafenstadt. Im sogenannten Goldenen Zeitalter des 17. Jahrhunderts ließ sich die Nie­der­­ländische Ostindien-Kompanie (V.O.C.) unter anderem auch hier nieder und Hoorn wurde zu einer blühenden Handelsstadt. Hunderte Schiffe fuhren von hier über die Weltmeere und kehrten reich beladen mit verschiedenen Handelswaren heim. Gewürze wie Pfeffer, Muskatnuss, Nelken und Muskatblüte wurden mit hohem Gewinn verkauft. Im Hafen liegen heute noch viele alte Segelboote, aber auch moderne Yachten. Auf dem geführten Rundgang sehen Sie den alten Innenhafen, das Stadtzentrum mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten sowie das Viertel um den Bahnhof. Ebenfalls besuchen Sie einen der sogenannten Hoornse Hofjes, kleine idyllische Innengärten mit eigener Geschichte. Übrigens: das südamerikanische Kap Hoorn wurde vom aus Hoorn stammenden Entdeckungsreisenden Willem Cornelisz Schouten 1616 nach seiner Heimatstadt benannt.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

19 €

Afsluitdijk - Meisterwerk der Landgewinnung
ca. 3 Std.
Afsluitdijk, der "Abschlussdeich", ist das wichtigste Einzelbauwerk der Zuiderzeewerke, das das Niederlande vor Überschwemmungen schützt. Er wurde 1932 vollendet und besteht aus einem Damm und zwei Tidesperrwerken. Sein westliches Ende liegt bei Den Oever und das andere Ende in Zurich bei Harlingen. Zunächst setzen Sie von der Anlegestelle mit einem kleinen Hafenboot über zum Busparkplatz. Während der kurzen Transferfahrt passieren Sie den Jachthafen von Hoorn. Anschließend fahren Sie per Bus ca. 45 Minuten bis zur Mitte des Abschlussdeiches, welches durch die Statue von Mr. Lely markiert wird. Ihr Reiseführer zeigt Ihnen hier das Meisterwerk der Landgewinnung, und erklärt während der Fahrt zum Ende des Deichs interessante Einzelheiten. Danach erfolgt die Rückfahrt nach Hoorn. Am Busparkplatz steigen Sie für den kurzen Transfer durch die Altstadt Hoorns zum Schiff in Kleinbusse um.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

39 €

4. Tag: Rotterdam / Niederlande, an: 10:30, ab: 13:30, Stadt- und Hafenrundfahrt, Rotterdam mit Markthalle

Stadt- und Hafenrundfahrt
ca. 3 Std.
Rotterdam zählt zu den modernsten Städten der Nieder­lande und wird daher auch "Manhattan an der Maas" genannt. In städtebaulicher Hinsicht hat Rotterdam aufgrund der Art und Weise des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem die Stadt fast vollkommen zerstört wurde, weltweite Anerkennung gefunden. Während der etwa 1,5-stündigen Panoramafahrt sehen Sie einige der architektonisch besonders interessanten Gebäude wie die "Cubicles", das Rathaus und die Erasmus-Brücke, eine Schrägseilbrücke, auch "Der Schwan" genannt, sowie den Euromast, der 1960 erbaute Aussichtsturm. Besonders der geschäftige Hafen Rotterdams, den Sie während einer etwa einstündigen Hafenrundfahrt per Boot kennenlernen, ist beeindruckend. Hier, im größten Hafen außerhalb Asiens, werden Waren aller Art umgeschlagen. Sie gleiten an der Skyline mit ihren imposanten Gebäuden vorbei und erhalten einen einzigartigen Blick auf Werften, Docks und nicht zuletzt auf "De Rotterdam", ein altes Kreuzfahrtschiff, das jetzt als Hotel genutzt wird. Anschließend Busrückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Das Boot ist nicht exklusiv für Phoenix Gäste reserviert.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

39 €

Rotterdam mit Markthalle
ca. 3 Std.
Rotterdam zählt zu den modernsten Städten der Nieder­lande und wird daher auch "Manhattan an der Maas" genannt. In städtebaulicher Hinsicht hat Rotterdam aufgrund der Art und Weise des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem die Stadt fast vollkommen zerstört wurde, weltweite Anerkennung gefunden. Während der etwa 1,5-stündigen Panoramafahrt sehen Sie einige der architektonisch besonders interessanten Gebäude wie die "Cubicles", das Rathaus und die Erasmus-Brücke, eine Schrägseilbrücke, auch "Der Schwan" genannt, sowie den Euromast, der 1960 erbaute Aussichtsturm. Sie steigen an der Markthalle aus, welche in einem einzigartigen Design in der Form eines riesigen Flugzeughangars erbaut wurde. Riesige Glasfassaden an der Vorder- und Rückseite bieten ihren Besuchern einen Windschutz. Nach ca. 1 Std. individueller Erkundungen Rückfahrt zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

25 €

Kreuzen auf der Waal


Gorinchem / Niederlande, an: 16:30, ab: 23:00, Gorinchem zu Fuß

Gorinchem zu Fuß
ca. 1,5 Std.
Schon um das Jahr 1000 war Gorinchem (gesprochen "Gorkum") ein Bauern- und Fischerdorf und wurde 1224 das erste Mal urkundlich bezeugt. 1382 erhiet das Dorf die Stadtrechte und fielrund 35 Jahre später, nach dem Aussterben des Geschlechtes Van Arkel, an Holland. Bis in das 18. Jh. hinein florierte der Handel. Nach erbitterten Kämpfen zu Beginn des 19. Jh. begann ab etwa 1860, als die Eisenbahn gebaut wurde und neue Land- und Wasserstrassen entstanden, eine weitere Blütezeit. Gemeinsam mit einem örtlichen Gästeführer entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Festungswerke mit dem Dalemer Tor sowie das ehemalige Rathaus aus 1860. Natürlich erfahren Sie auch mehr über die lange und bewegte Geschichte der kleinen, äusserst charmanten Stadt.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet (Kopfsteinpflaster).
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

19 €

5. Tag: Arnheim / Niederlande, an: 10:00, ab: 15:00, Arnheim zu Fuß

Arnheim zu Fuß
ca. 1,5 Std.
Arnheim, die Hauptstadt der Provinz Gelderland, war im Laufe der Jahrhunderte habsburgisch, französisch, und nach der preußischen Befreiung schließlich wieder niederländisch. Traurige Berühmtheit erlangte die Stadt im September 1944 durch die Schlacht um die Brücke von Arnheim, die als eine der letzten Niederlagen der Alliierten gilt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt zügig wiederaufgebaut und wächst bis heute weiter. Arnheim ist die einzige Stadt der Niederlande, die über ein Trolley­busnetz verfügt (Ober­leitungsbusse), was der Stadt den Bei­namen "Trolleystadt" einbrachte. Während des Stadt­rund­gangs sehen Sie das histo­rische Zentrum der Stadt, spazieren an der Eusebiuskirche, dem Rathaus und dem mittelalterlichen "Duivels­huis" vorbei zum Marktplatz und erfahren Interessantes und Unterhaltsames über die bewegte Vergangenheit der Stadt.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 01/20)

19 €

6. Tag: Köln - Ausschiffung bis ca. 10:00 Uhr, an: 09:00


Im Reisepreis enthalten

  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen - Kategorie
  • Ein - und Ausschiffungsgebühren, Hafentaxen und Schleusengebühren
  • Vollpension an Bord (beginnend mit dem Abendessen des ersten Tages und endend mit dem Frühstück am letzten Tag): Frühstücksbuffet, mehrgängiges Mittag - und Abendessen, Nachmittagskaffee/Tee, Mitternachtssnack. Gehobene europäische Küche.
  • Willkommenscocktail
  • Bordveranstaltungen wie Folklore/musikalische Darbietungen.
  • Benutzung der Bordeinrichtungen wie Sauna, Whirlpool, Dampfbad usw.
  • Praktischer Phoenix - Rucksack
  • kleine Tageszeitung
  • SAT - TV in jeder Kabine (Empfang abhängig vom Fahrgebiet)
  • Betreuung durch erfahrene Phoenix - Kreuzfahrtleitung
  • Reiseführer bzw. Länderinformationen

Wunschleistungen

  • Per Bahn zum Schiff (RIT - Rail Inclusive Tours): 119,- €

Weitere Köln Schiffsreisen