Flusskreuzfahrten und Hochsee Schiffsreisen
Merkzettel (21)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 90 31 685
Mo-Fr. 9-18 Uhr

MS MIDNATSOL: Klassische Hurtigruten in Norwegen

    Reise Nr. 9030

    Bergen - Ålesund - Kristiansund - Trondheim - Rørvik - Brønnøysund - Svolvær - Tromsø - Hammerfest - Nordkap - Kirkenes

    Der hohe Norden ist ein vollkommen anderer Ort. Hier treffen Sie auf die wilde Schönheit der Lofoten und der Lyngenalpen. Norwegen hat neben der Wildnis noch mehr zu bieten: In den geschichtsträchtigen Städten Bergen, Ålesund und Tromsø wartet eine urbane Atmosphäre und ein reiches Kulturleben auf Sie. Die Reise von Bergen nach Kirkenes führt uns in 7 Tagen voller Erlebnisse vom 60. bis zum 70. Breitengrad. Mit jeder Seemeile auf dem Weg nach Norden verändert sich das Landschaftsbild: Eine Landschaft ist dramatischer als die andere. Die neuartigen Eindrücke werden uns nachhaltig begeistern.

    MS MIDNATSOL: Klassische Hurtigruten in NorwegenMS MIDNATSOL: Klassische Hurtigruten in NorwegenMS MIDNATSOL: Klassische Hurtigruten in NorwegenMS MIDNATSOL: Klassische Hurtigruten in Norwegen

    Reiseroute

    Reiseverlauf:

    7-Tage-Tour

    1. Tag: Hinflug und Einschiffung

    Flug nach Bergen und Einschiffung. Nach der Einschiffung sind wir zu einem leckeren Abendbuffet mit den besten Zutaten der Küste eingeladen. Von Bergen aus fahren wir Richtung Norden den Hjeltefjord entlang, die gleiche Route, auf der die Wikinger einst zu den Shetland Inseln und weiter fuhren. Unser Ziel ist der hohe Norden. Wir verbringen den Rest des Abends entspannt an Bord und bewundern die beeindruckende Landschaft von Deck oder unseren Panorama-Lounges aus.
    A

    2. Tag: Ålesund

    Am nächsten Morgen sollten wir uns den atemberaubenden Nordfjord nicht entgehen lassen! Danach gibt es ein leckeres Frühstück. Wenn wir hinter das Westkap fahren, befinden wir uns auf dem offenen Meer. Das Schiff navigiert zwischen Schären und Inseln hindurch nach Ålesund. Ihre vielen Spitzen, Türme und reich verzierten Gebäude verleihen der Stadt etwas Vornehmes: Ålesund ist berühmt für seine schöne Jugendstil-Architektur. Sie entstand nach einem verheerenden Feuer, das 1904 Großteile der Stadt bis auf die Grundmauern niederbrannte. Die gesamte Stadt wurde anschließend im modischen Stil der Zeit, dem Jugendstil, wieder aufgebaut. In den Sommermonaten nehmen wir Kurs auf den spektakulären, als UNESCO-Welterbe gelisteten Geirangerfjord und passieren hier 800 Meter hohe Klippen und beeindruckende Wasserfälle.
    FMA

    3. Tag: Kristiansund - Trondheim - Rørvik

    Einigen der großen Städte ist es gelungen, ihre Beschaulichkeit zu bewahren. So auch Norwegens drittgrößte Stadt – Trondheim. Der Wikinger und der spätere König Olav Tryggvason gründeten 997 n. Chr. diese altertümliche Stadt. Wir haben die Gelegenheit zu einem optionalen Ausflug zu einem Nationalheiligtum Norwegens, dem Nidarosdom. Es ist die einzige gotische Kathedrale des Landes, erbaut über dem Grab von St. Olav, Norwegens Schutzpatron. Die unbeschreiblichen architektonischen Details der Kathedrale und das außergewöhnliche Kunsthandwerk, das sie schmückt, sind bewundernswert. Unsere nächste Station ist das Ringve Museum für Musikgeschichte – hier erwacht die Geschichte von Norwegens Musik wieder zum Leben. Das schöne Herrenhaus umgibt ein wundervoller, botanischer Garten. Von hier aus haben wir einen fantastischen Blick sowohl auf die Stadt als auch auf den Fjord. Am Nachmittag setzt das Schiff seinen Kurs Nordwest fort, vorbei am schönen Kjeungskjær Leuchtturm, unzähligen Inselchen und Felsen. Wenn wir den schmalen Stokksund passiert haben, geht es weiter zum charmanten Ort Rørvik.
    FMA

    4. Tag Brønnøysund - Svolvær

    Heute kreuzen wir den Polarkreis! Die unsichtbare Linie liegt bei 66 Grad 33 Minuten Nord und markiert die Grenze zur arktischen Region. Im Sommer bedeutet das 24 Stunden Tageslicht – die berühmte Mitternachtssonne. Im Winter besteht oberhalb dieses Breitengrades die beste Chance, Polarlichter bestaunen zu können. Auch wenn der Polarkreis unsichtbar ist: Der Kapitän wird dafür sorgen, dass wir uns an diesen Moment erinnern, denn wer zum ersten Mal durch arktische Gewässer fährt, kann an einer Polarkreis-Zeremonie an Deck teilnehmen. Am späteren Nachmittag taucht am Horizont die 1.000 Meter hohe Lofotenwand auf. Versteckt zwischen erhabenen Granitklippen und weißen Sandstränden erreichen wir die Lofoten. Der Charme der Inselgruppe offenbart sich in den kleinen, pittoresken Fischerdörfern mit ihrem unkonventionellen Ambiente. Wir können einen Bummel vorbei an Stockfischständern und “Rorbuers”, den traditionellen Fischerhütten unternehmen. In Stamsund sollten wir das Wikinger Museum der Lofoten besuchen: Hier gibt es die originalgetreue Rekonstruktion eines Häuptling-Hauses mit Ausstellungsstücken aus der Wikingerzeit. Zwischen Stamsund und Svolvær haben wir die Gelegenheit, das Leben auf einer Farm für Kräuter und Käse kennenzulernen. Oder Sie besichtigen die einzige Brauerei der Lofoten, die an einem alten Fischer-Anlegeplatz liegt.
    FMA

    5. Tag: Tromsø

    Egal zu welcher Jahreszeit: Wir machen uns startklar für einen Tag voll aufregender Aktivitäten! In den Morgenstunden halten wir kurz in Risøyhamn, Harstad und Finnsnes. Dann fährt das Schiff für einen ausgedehnten Aufenthalt weiter nach Tromsø, zur “Hauptstadt der Arktis”. Eine Vielzahl epischer Arktis-Expeditionen startete von hier aus. Nach einem berauschenden Tag in Tromsø setzen wir unsere Reise Richtung Norden fort.
    FMA

    6. Tag: Hammerfest und Nordkap

    Wir genießen die herrliche subarktische Landschaft, wenn wir den 71. Breitengrad auf unserer Reise zum Nordkap kreuzen, einen der nördlichsten Punkte des europäischen Kontinents. Im Sommer sehen Sie vielleicht Herden äsender Rentiere und kleine Camps, in denen die indigenen Samen leben. Nach kurzen Stopps in Havøysund und Hammerfest in der Früh erreichen wir Honningsvåg, das Tor zum spektakulären Nordkap. Ein optionaler Ausflug zum Nordkap führt uns auf 71°10’21´N, nur 2.000 km entfernt vom geografischen Nordpol. Auf dem 307 Meter hohen Plateau des Nordkaps hat man das Gefühl am Ende der Welt zu sein. Wir machen Fotos von diesem wunderbaren Ort, während wir den Ausblick auf uns wirken lassen.
    FMA

    7. Tag: Rückreise

    Am Morgen erreichen wir Kirkenes. Heute müssen wir uns verabschieden und treten die Heimreise an. Transfer zum Flughafen und Rückflug.
    F

    Mahlzeiten: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

    Höhepunkte:

    • Bordsprache: Deutsch/Englisch
    • klassische Postschiffroute
    • idyllische Orte und gewaltige Fjorde
    • grandioses Erlebnis am Nordkap: die Mitternachtssonne

    Kabinenkategorien:

    Kat. A = Innenkabine (2-Bett) Kat. B = Aussenkabine (2-Bett), Bullauge mit eingeschränkter oder keiner Sicht Kat. C = Standrad Aussenkabine (2 Bett), Fenster, Mitteldeck Kat. D = Aussenkabine (2-Bett-davon ein Bettsofa), Fenster, Mitteldeck Kat. E = Aussenkabine (2-Bett-davon ein Bettsofa), Fenster, Oberdeck Alle Kabinen mit Dusche/WC

    Im Reisepreis enthalten

    • <ul> <li>Linienflüge ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren</li> <li>Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord</li> <li>Transfers lt. Tourverlauf</li> <li>Reisehandbuch, Reiserucksack</li> </ul>

    Wunschleistungen

    • EZ - Zuschlag Landprogramm: 200,- €
    • Anschlussflüge ab/bis Wien: 290,- €
    • innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly): 94,- €

    • Mindestteilnehmerzahl: 10
    • Maximale Teilnehmerzahl: 116