Flusskreuzfahrten und Hochsee Schiffsreisen
Merkzettel (23)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 90 31 685
Mo-Fr. 9-18 Uhr

MS OCEAN ATLANTIC: Letzter Stop vorm Nordpol

    Reise Nr. 9545

    Longyearbyen - Krossfjorden - Smerrenburg - Liefdefjordd - Ny Ålesund - Longyearbyen

    Eine Spitzbergen-Umrundung gehört sicherlich zu den ungewöhnlichsten Schiffsrouten Europas. Walrosse, Seehunde, Robben und riesige Kolonien von Seevögeln haben hier ihren natürlichen Lebensraum. Aber auch der Eisbär ist hier in seinem Element und wir haben gute Chancen, ihn im Packeis oder an Land zu sichten. Die norwegische Inselgruppe ist überwiegend mit Eis und Gletschern bedeckt, im Hochsommer aber können wir die Gewässer rund um die Inseln gut befahren. Der Golfstrom sorgt für das gemäßigte Klima und einen unglaublichen Reichtum an arktischer Flora. Im Juli blüht die Tundra insbesondere an der Westküste Spitzbergens farbenfroh in voller Pracht. Eine optimale Gelegenheit für Wanderungen. Im Osten Spitzbergens erwarten uns dagegen die kargen Kältewüsten.

      MS OCEAN ATLANTIC: Letzter Stop vorm Nordpol

      Reiseverlauf:

      1. Tag: Hinflug

      Linienflug nach Oslo. Übernachtung im Hotel.

      2. Tag: Longyearbyen und Einschiffung

      Weiterflug nach Longyearbyen. Einschiffung und Bezug der Kabinen.
      FA

      3. Tag: Krossfjorden

      Wir sind im herrlichen Krossfjord angekommen. Unser Besuch auf Spitzbergen fällt mitten in den arktischen Sommer und zu dieser Zeit sind die Zugvögel sehr aktiv. Wir planen vormittags eine Anlandung in Möllerhamna. Die majestätische Landschaft um Regnardneset im innersten Bereich des Krossfjordes gibt uns einen ersten Vorgeschmack auf das, was die frühen Entdecker dieser Gebiete im hohen Norden angelockt hat. Am Nachmittag geht es weiter nach Norden in das Fjordsystem und, je nach Eissituation, unternehmen wir eine Zodiacfahrt.
      FMA

      4. Tag: Smeerenburg

      Wir haben nun den Nordwesten des Archipels erreicht, welches 1973 zum Nationalpark erklärt wurde. Der Tag könnte mit einer Zodiacfahrt im Danskergattet beginnen, auf der Suche nach Robben, bevor vesuchen in Smeerenburg anzulanden, der legendären Walfangstation des 17. Jahrhunderts. Über 200 Männer lebten hier in der Blütezeit.In dieser nordwestlichen Ecke Spitzbergens gibt es mehrere interessante Orte zu besichtigen. Wenn es die Bedingungen erlauben, werden wir auf Ytre Norskøya anlanden, wo die Walfänger ihre Ausgucke hatten.
      FMA

      5. Tag: Alkefjellet

      Am Morgen erreichen wir den berühmten Alkefjellet. Wenn das Wetter auf "unserer Seite" ist, haben wir einen guten Blick auf die steilen Klippen. Das ganze Gebiet ist die Heimat einer großen Kolonie von Trottellummen. Es gibt so viele der Vögel, dass kaum ein Zentimeter auf den Klippen frei bleibt.Noch mehr Wildtiere erwarten uns, wenn wir in der polaren Wüstenlandschaft von Torrelnesset ankommen. Der Strand beherbergt eine Schar von Walrossen. Sie ernähren sich von Muscheln und anderen Weichtieren, die sie in den Untiefen der polaren Gewässer finden.
      FMA

      6. Tag: Im Packeis und Nordaustlandet

      In der Nacht nähern wir uns dem Rand des polaren Packeises. Das Hauptziel für uns ist die "Eiskante", bei ca. 80 Grad Nord! Das ist das Reich des Eisbären! Wenn sich das Packeis im Sommer zurückzieht, wandern die Eisbären auf den Schollen nach Norden, da sich dort ihre Beute - die Robben - aufhält. Bei guten Bedingungen planen wir eine Zodiacfahrt.Ein weiters Ziel des Tages ist eine Anlandung auf Nordaustlandet. Die hocharktischen Inseln sind recht karg, nur mit Moos und Flechten bedeckt. Die Vogelwelt ist in diesem Gebiet reichhaltig und einige der seltene Möwenarten sind hier beheimatet. Am Ende des Tages fahren wir Richtung des Liefdefjords, den wir morgen erkunden werden.
      FMA

      7. Tag: Liefdefjorden

      Im Liefdeforden unternehmen wir eine Zodiactour um den Monacogletscher zu bestaunen. Die Eisfront ist nach Albert I. von Monaco benannt, der ein großer Förderer der Spitzbergen-Forschung war.
      FMA

      8. Tag: Ny Ålesund and Ny London

      Heute fahren wir in den wunderschönen Kongsfjord ein, der für die ehemalige Bergbausiedlung bekannt ist und eines der erstaunlichsten Fjordgebiete in ganz Svalbard darstellt. Unsere erste Anlandung wird in Ny Ålesund sein. Diese Siedlung liegt weiter nördlich als Longyearbyen und ist damit die nördlichste Stadt. Es gibt dort eine Gruppe von wissenschaftlichen Stationen, ein Postamt und einen einzigen Laden, der für ein paar Stunden geöffnet ist. Bei einem Spaziergang erkunden wir die kleine Siedlung.Auf der gegenüberliegenden Seite des Fjordes finden wir die verlassene Marmorabbausiedlung Ny London. Wir machen einen Spaziergang zwischen den Ruinen von ehemaligen Werkstätten, Dampfmaschinen und Kränen, die an vergangene Tage erinnern.Nach der Besichtigung fahren wir in Richtung Süden zur Einfahrt in den Isfjord. Auf dem Weg nach Longyearbyen hoffen wir auf letzte Einblicke in die Tierwelt und genießen die einzigartige Landschaften Spitzbergens.
      FMA

      9. Tag: Ausschiffung und Rückflug

      Ausschiffung und Charterflug nach Oslo. Weiterflug zum gebuchten Heimatflughafen.
      F

      H?hepunkte:

      • Bordsprache: Englisch
      • Tundra in voller Blütenpracht
      • gute Chancen, Eisbären im Packeis oder an Land zu sehen
      • gigantische Gletscher und tiefe Fjorde
      • optimale Möglichkeit für Wanderungen

      Im Reisepreis enthalten

      • Linienflüge mit SAS SCANDINAVIAN AIRLINES nach Oslo ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
      • Charterflüge ab/bis Oslo nach Longyearbyen
      • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)
      • eine Übernachtung in Oslo und je nach Flugzeiten eine Übernachtung in Longyearbyen lt. Tourverlauf
      • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
      • alle Landgänge und Zodiacfahrten während der Seereise
      • Transfers in Spitzbergen
      • erfahrenes Expeditionsteam an Bord
      • informative Vorträge zu Flora, Fauna & Gebiet
      • Reisehandbuch
      • Gummistiefel während der Kreuzfahrt

      Wunschleistungen

      • Einzelzimmer - Zuschlag Landprogramm: 0,- €
      • Einzelzimmer - Zuschlag Landprogramm: 0,- €

      • Mindestteilnehmerzahl: 70
      • Maximale Teilnehmerzahl: 170