Flusskreuzfahrten und Hochsee Schiffsreisen
Merkzettel (23)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 90 31 685
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Zauberhaftes Brasilien zwischen Argentinien und Amazonas: Buenos Aires - Montevideo - Punta del Este - Angra dos Reies - Rio de Janeiro - Ilhéus - Salvador da Bahia - Natal - Amazonas - Manaus mit der MS Amera

  • Brasilien Flusskreuzfahrten
  • Rio de Janeiro
  • Flusskreuzfahrten

Reise Nr. 9345

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires gehen Sie an Bord Ihres persönlichen Traumschiffes MS Amera und werden mit einem "Herzlich Willkommen" empfangen. In den nächsten 24 Tagen erleben Sie das Schönste aus Kultur, Geschichte, Natur und Lebensfreude der argentinischen und brasilianischen Küste, getoppt von einer mehrtägigen faszinierenden Fahrt über den Amazonas bis zur vom Dschungel umkränzten Stadt Manaus, die Sie in Staunen versetzen wird.

Zauberhaftes Brasilien zwischen Argentinien und Amazonas: Buenos Aires - Montevideo - Punta del Este - Angra dos Reies - Rio de Janeiro - Ilhéus - Salvador da Bahia - Natal - Amazonas - Manaus mit der MS AmeraZauberhaftes Brasilien zwischen Argentinien und Amazonas: Buenos Aires - Montevideo - Punta del Este - Angra dos Reies - Rio de Janeiro - Ilhéus - Salvador da Bahia - Natal - Amazonas - Manaus mit der MS AmeraZauberhaftes Brasilien zwischen Argentinien und Amazonas: Buenos Aires - Montevideo - Punta del Este - Angra dos Reies - Rio de Janeiro - Ilhéus - Salvador da Bahia - Natal - Amazonas - Manaus mit der MS AmeraZauberhaftes Brasilien zwischen Argentinien und Amazonas: Buenos Aires - Montevideo - Punta del Este - Angra dos Reies - Rio de Janeiro - Ilhéus - Salvador da Bahia - Natal - Amazonas - Manaus mit der MS Amera

Reiseroute

Reiseverlauf:

Vorprogramm bzw. Flug von Deutschland nach


1. Tag: Buenos Aires / Argentinien


2. Tag: Buenos Aires / Argentinien, ab: 18:00, Buenos Aires und Recoleta Friedhof, Tigre und Paraná Delta, Fiesta Gaucha

Buenos Aires und Recoleta Friedhof
ca. 3,5 Std.
Busfahrt zu den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Argentiniens. Zunächst geht es durch das Stadtzentrum zur Plaza de Mayo mit Besichtigungsstopp. Der Platz ist umgeben von historischen Gebäuden wie dem Regierungspalast Casa Rosada, der Kathedrale und dem ehemaligen Rathaus "Cabildo". Am anderen Ende der Avenida de Mayo befindet sich das Kongressgebäude, das dem Weißen Haus in Washington ähnelt. Sie fahren weiter über San Telmo, ein Künstlerviertel mit vielen Antiquitätengeschäften, zum alten Hafen von La Boca, der mit seinen bunten Wellblechhäusern ein beliebter Anziehungspunkt für Touristen ist. Weiter fahren Sie zum nördlichen Stadtzentrum, in dem wunderschöne Parks, weite Straßen und künstlich angelegte Seen das Stadtbild prägen. Besichtigungsstopp beim Recoleta-Friedhof, auf dem imposante Mausoleen reicher Familien zu sehen sind. Auch Evita Perón Duarte fand hier ihre letzte Ruhestätte. Anschließend Rückfahrt zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

29 €

Tigre und Paraná Delta
ca. 4 Std.
Dieser Ausflug führt vom Hafen über die elegante Avenida Libertador General San Martin in die Provinz Buenos Aires mit hübschen Vororten. In Olivos fahren Sie an der Residenz des Staatspräsidenten vorbei und kommen nach San Isidro. Etwa 29 km von der Hauptstadt entfernt beginnt das Delta des Rio Paraná. Dort liegt der Erholungsort Tigre, der mit vielen Ruder- und Yachtclubs ein beliebtes Ausflugsziel der Stadtbewohner darstellt. Sie unternehmen eine ungefähr einstündige Bootsfahrt durch einen kleinen Teil des riesigen Paraná-Deltas und vorbei an den Sommerresidenzen der reichen Bewohner Buenos Aires. Anschließend Rückkehr zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

49 €

Fiesta Gaucha
ca. 7,5 Std. mit Essen
Argentinien ist das Land der Gauchos und der Viehherden. Mit 55 Millionen Tieren gibt es fast doppelt so viele Rinder wie Menschen in diesem Land. Buenos Aires liegt in der "Pampa", einer fruchtbaren Ebene im Zentrum und östlichen Teil des Landes. In dieser Gegend befinden sich die größten Estancias (Farmen). Der Ausflug bietet Ihnen die Gelegenheit, Gauchos und die traditionelle Musik kennenzulernen. Mit dem Bus verlassen Sie am Morgen Buenos Aires und nach etwa 2 Stunden Fahrt treffen Sie auf der Estancia ein, wo Sie mit typischen “Empanadas“ (gedeckte Fleischküchlein) willkommen geheißen werden. Sie können auf der Farm spazieren gehenoder an einer Fahrt in einer Pferdekutsche teilnehmen und den Gauchos bei der Vorbereitung des Barbecues zusehen. Nach einem typischen Mittagessen mit Fleisch, diversen Salaten, Wein, Mineralwasser oder Kaffee genießen Sie Unterhaltung mit traditioneller Musik und Tänzen aus der "Pampa". Die Gauchos führen Ihnen ihre Reitkünste vor. Nach einem erholsamen Tag auf der Farm treten Sie die Rückfahrt nach Buenos Aires an.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

115 €

Kreuzen im Rio de la Plata-Delta


3. Tag: Montevideo / Uruguay t), an: 08:00, Montevideo, Colonia del Sacramento, Weingut Juanicó

Montevideo
ca. 3,5 Std.
Die moderne Hauptstadt Uruguays liegt am Nordufer des Rio de la Plata und ist mit dem alten Stadtkern, der nur einen kleinen Teil des heutigen Montevideo ausmacht, der Bahia de Montevideo zugewandt. Aufwändig angelegte Parkanlagen verschönern das Stadtbild. Sie sehen den alten Stadtteil, den Platz der Verfassung mit der Kathedrale und dem alten Rathaus, das Theater sowie den Platz mit Mausoleum und Unabhängigkeitsdenkmal des Nationalhelden José Artigas. Weiterfahrt durch das Luxuswohnviertel El Prado zum ältesten Park der Stadt, dem Rosengarten. Durch den Battle & Ordonez Park, vorbei am Obelisken und dem bekannten Denkmal La Carreta fahren Sie durch das Residenzviertel Carrasco und entlang schöner Strände zurück zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

39 €

Colonia del Sacramento
ca. 8 Std. mit Lunchbox
Colonia del Sacramento ist die Hauptstadt des Departments Colonia und älteste Stadt Uruguays. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In keiner südamerikanischen Stadt außerhalb Brasiliens können Sie so viel portugiesischen Einfluss sehen wie hier. Colonia del Sacramento liegt 177 km westlich der Hauptstadt Montevideo. Nach Ihrer Ankunft folgt eine etwas mehr als einstündige Führung durch die malerische Altstadt. Sie wurde bereits 1680 von den Portugiesen gegründet. Sehenswert sind die Kirchen sowie die Bastion del Carmen. Die berühmte Calle de los Suspiros ("Straße der Seufzer") dient gelegentlich als Filmkulisse, da ihr altertümlicher Charakter noch vollständig erhalten ist. Nach dem Rundgang etwa 1,5 Stunden Freizeit für eigene Erkundungen. Nachmittags Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

69 €

Weingut Juanicó
ca. 3,5 Std.
Vom Hafen fahren Sie etwa 45 Minuten zum Weingut Juanicó, dessen Mikroklima und gute Erde beste Bedingungen für den Weinanbau bieten. Aus rund 50.000 Reben, mit denen hier vor einem guten Jahrhundert der Grundstein des Weinanbaus gelegt wurde, haben sich inzwischen weitläufige Weinberge entwickelt. Hier werden u.a. Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Riesling, Chardonay, Merlot, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir produziert. Sie besuchen eines der führenden Weingüter, dessen exklusiver Wein, der Tannat, schon mehrere Preise auf dem europäischen Markt gewonnen hat. Nach einer Führung durch das Weingut und die Kelterei können Sie in den Kellern des Gutes die hier produzierten Weine verkosten. Bei Käse und Brot werden Sie dabei von einem Experten durch die verschiedenen Produkte geführt.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

79 €

4. Tag: Montevideo / Uruguay t), ab: 23:00, Montevideo, Colonia del Sacramento, Weingut Juanicó

Montevideo
ca. 3,5 Std.
Die moderne Hauptstadt Uruguays liegt am Nordufer des Rio de la Plata und ist mit dem alten Stadtkern, der nur einen kleinen Teil des heutigen Montevideo ausmacht, der Bahia de Montevideo zugewandt. Aufwändig angelegte Parkanlagen verschönern das Stadtbild. Sie sehen den alten Stadtteil, den Platz der Verfassung mit der Kathedrale und dem alten Rathaus, das Theater sowie den Platz mit Mausoleum und Unabhängigkeitsdenkmal des Nationalhelden José Artigas. Weiterfahrt durch das Luxuswohnviertel El Prado zum ältesten Park der Stadt, dem Rosengarten. Durch den Battle & Ordonez Park, vorbei am Obelisken und dem bekannten Denkmal La Carreta fahren Sie durch das Residenzviertel Carrasco und entlang schöner Strände zurück zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

39 €

Colonia del Sacramento
ca. 8 Std. mit Lunchbox
Colonia del Sacramento ist die Hauptstadt des Departments Colonia und älteste Stadt Uruguays. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In keiner südamerikanischen Stadt außerhalb Brasiliens können Sie so viel portugiesischen Einfluss sehen wie hier. Colonia del Sacramento liegt 177 km westlich der Hauptstadt Montevideo. Nach Ihrer Ankunft folgt eine etwas mehr als einstündige Führung durch die malerische Altstadt. Sie wurde bereits 1680 von den Portugiesen gegründet. Sehenswert sind die Kirchen sowie die Bastion del Carmen. Die berühmte Calle de los Suspiros ("Straße der Seufzer") dient gelegentlich als Filmkulisse, da ihr altertümlicher Charakter noch vollständig erhalten ist. Nach dem Rundgang etwa 1,5 Stunden Freizeit für eigene Erkundungen. Nachmittags Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

69 €

Weingut Juanicó
ca. 3,5 Std.
Vom Hafen fahren Sie etwa 45 Minuten zum Weingut Juanicó, dessen Mikroklima und gute Erde beste Bedingungen für den Weinanbau bieten. Aus rund 50.000 Reben, mit denen hier vor einem guten Jahrhundert der Grundstein des Weinanbaus gelegt wurde, haben sich inzwischen weitläufige Weinberge entwickelt. Hier werden u.a. Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Riesling, Chardonay, Merlot, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir produziert. Sie besuchen eines der führenden Weingüter, dessen exklusiver Wein, der Tannat, schon mehrere Preise auf dem europäischen Markt gewonnen hat. Nach einer Führung durch das Weingut und die Kelterei können Sie in den Kellern des Gutes die hier produzierten Weine verkosten. Bei Käse und Brot werden Sie dabei von einem Experten durch die verschiedenen Produkte geführt.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

79 €

5. Tag: Punta del Este / Uruguay ®, an: 07:00, ab: 18:00, Panoramafahrt , Punta del Este mit Freizeit, Punta del Este, Ralli Museum und Casapueblo

Panoramafahrt
ca. 3 Std.
Punta del Este ist der größte und exklusivste Badeort Uruguays und bietet neben unzähligen Stränden auch große Sanddünen und Pinienwälder. Vorbei an den Stränden Playa Brava, Mansa und El Emir fahren Sie durch die Residenzviertel San Rafael, Cantegril, Parque Golf und Beverly Hills. Sie besuchen die Barra de Maldonado mit ihrer einzigartigen Hängebrücke. Auf dem Rückweg passieren Sie die schöne Gegend um Pinares und Portezuelo sowie Punta Ballena. Sie sehen weiß getünchte Häuser, die an den Abhängen erbaut wurden, darunter das berühmte "Casapueblo", Residenz, Atelier und Museum des Künstlers Carlos Paéz Vilaró (Fotostopp). Anschließend Rückfahrt zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2016)

37 €

Punta del Este mit Freizeit
ca. 4 Std.
Punta del Este ist der größte und exklusivste Badeort Uruguays und bietet neben unzähligen Stränden auch große Sanddünen und Pinienwälder. Während Ihrer Panoramafahrt passieren Sie u.a. die Residenzviertel San Rafael, Cantegril, Parque Golf und Beverly Hills. Sie besuchen die Barra de Maldonado mit ihrer einzigartigen Hängebrücke. Anschließend erreichen Sie die Avenida Gorlero, eine beliebte Einkaufsstraße. Sie haben etwa eine Stunde Zeit zur freien Verfügung und können zwischen einem Einkaufsbummel oder einem Strandaufenthalt wählen, denn der Strand Brava liegt nur wenige Gehminuten von hier entfernt.
Bitte beachten: Badesachen, Handtuch und Sonnenschutz nicht vergessen.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2016)

37 €

Punta del Este, Ralli Museum und Casapueblo
ca. 4 Std.
Rundfahrt durch den bekanntesten Badeort Uruguays. Sie passieren exklusive Wohnviertel wie z.B. Cantegril, San Rafael, Parque Golf und fahren über die wellenförmige Hängebrücke nach La Barra. Im Beverly Hills Distrikt besuchen Sie das Ralli Museum, ein weitläufiger Gebäudekomplex inmitten eines großen Parks. Es beherbergt die wichtigste Sammlung zeitgenössischer Kunst Lateinamerikas, darunter auch Werke von Salvador Dalí. Weiterfahrt entlang schöner Strände zum Casapueblo, einem schneeweißen, wabenförmigen Wohn- und Atelierkomplex, dessen Architektur vom Stil Dalís beeinflusst ist. Das Gebäude des international bekannten Künstlers Carlos Paéz Vilaró wurde unmittelbar an den Felsen des Kaps gebaut und sieht aus wie eine begeh- und bewohnbare Skulptur. Casapueblo gilt inzwischen als Wahrzeichen von Punta del Este. Innenbesichtigung und Rückkehr zum Hafen.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2016)

46 €

6. Tag: Rio Grande do Sul / Brasilien, an: 12:00, ab: 20:00, Spaziergänge


7. Tag: Urlaub auf See


8. Tag: Balneário Camboriú / Brasilien ®, an: 08:00, ab: 19:00, Spaziergänge, Strand & Baden, Blumenau


9. Tag: Ilhabela / Brasilien ®, an: 17:00, ab: 22:00, Spaziergänge, Strand & Baden


10. Tag: Angra dos Reis / Brasilien ®, an: 08:00, ab: 20:00, Spaziergänge, Strand & Baden Paraty


11. Tag: Fahrt durch die Bucht von Rio de Janeiro


Rio de Janeiro / Brasilien, an: 08:00, Panoramafahrt Rio de Janeiro, Corcovado, Zuckerhut, Rio bei Nacht

Panoramafahrt Rio de Janeiro
ca. 3 Std.
Während der Panoramafahrt durch Rio de Janeiro gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Millionenstadt und sehen den kolonialen Stadtteil. Sie fahren in das Viertel Cinelandia mit eindrucksvollen Bauten aus der Kolonialzeit, wie z.B. die Kathedrale, die Oper und das Teatro Municipal. Gelegenheit zum Besuch der modernen Kathedrale. Sie fahren über die beeindruckende Rio-Niterói-Brücke, die im März 1974 eröffnet wurde und sich auf einer Länge von über 13 km über die Guanabara-Bucht bis hin zur Nachbarstadt Niterói erstreckt. Anschließend Rückfahrt zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

35 €

Corcovado
ca. 4 Std.
Der Besuch der Christusstatue auf dem Corcovado ist schon fast ein Muss für jeden Rio-Besucher. Entlang der schönen Strände und der Lagune Rodrigo de Freitas erreichen Sie das Viertel Cosme-Velho mit historischen Herrenhäusern aus der Jahrhundertwende, die am Fuße des Corcovado erbaut wurden. Von hier aus erfolgt die Auffahrt mit der Zahnradbahn zum 709 m hohen Gipfel des Berges. Rolltreppen führen zur monumentalen Christusstatue, die mit ausgebreiteten Armen als Erlöser schützend ihre Hände über die Stadt hält. Der Ausblick auf die Stadt Rio de Janeiro wird als einer der schönsten der Welt gepriesen.
Bitte beachten: Wartezeiten an der Zahnradbahn möglich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

65 €

Zuckerhut
ca. 4 Std.
Busfahrt durch das brodelnde Stadtzentrum zur Guanabara-Bucht. Mit der Drahtseilbahn fahren Sie auf den Zuckerhut. Von hier oben haben Sie bei gutem Wetter einen klaren Blick auf die gesamte Bucht, das Häusermeer von Rio, die Strände, den Corcovado und die Rio-Niterói-Brücke am Horizont. Die Rückfahrt zum Hafen führt an den Stränden von Urca, Botafogo und Flamengo vorbei sowie durch den historischen und modernen Teil des Stadtzentrums. Bankhäuser und Wolkenkratzer wechseln sich mit Gebäuden im Kolonialstil ab.
Bitte beachten: Wartezeiten an der Drahtseilbahn möglich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

65 €

Rio bei Nacht
ca. 3,5 Std.
Nach dem Abendessen an Bord fahren Sie mit dem Bus zum Nachtclub Plataforma und besuchen eine typisch brasilianische Samba- und Folklore-Show. Hier erleben Sie die Hingabe und Begeisterung der Tänzerinnen und Tänzer in ihren verschwenderisch bunten Kostümen bei rhythmischer Musik. Genießen Sie die Atmosphäre, wie sie sonst nur beim Karneval in Rio herrscht.
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl. Mindestteilnehmerzahl erforderlich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2016)

119 €

12. Tag: Rio de Janeiro / Brasilien, ab: 14:00, Panoramafahrt Rio de Janeiro, Corcovado, Zuckerhut, Im Geländewagen durch Rio und zum Tijuca-Wald, Rio de Janeiro Exklusiv

Panoramafahrt Rio de Janeiro
ca. 3 Std.
Während der Panoramafahrt durch Rio de Janeiro gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Millionenstadt und sehen den kolonialen Stadtteil. Sie fahren in das Viertel Cinelandia mit eindrucksvollen Bauten aus der Kolonialzeit, wie z.B. die Kathedrale, die Oper und das Teatro Municipal. Gelegenheit zum Besuch der modernen Kathedrale. Sie fahren über die beeindruckende Rio-Niterói-Brücke, die im März 1974 eröffnet wurde und sich auf einer Länge von über 13 km über die Guanabara-Bucht bis hin zur Nachbarstadt Niterói erstreckt. Anschließend Rückfahrt zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

35 €

Corcovado
ca. 4 Std.
Der Besuch der Christusstatue auf dem Corcovado ist schon fast ein Muss für jeden Rio-Besucher. Entlang der schönen Strände und der Lagune Rodrigo de Freitas erreichen Sie das Viertel Cosme-Velho mit historischen Herrenhäusern aus der Jahrhundertwende, die am Fuße des Corcovado erbaut wurden. Von hier aus erfolgt die Auffahrt mit der Zahnradbahn zum 709 m hohen Gipfel des Berges. Rolltreppen führen zur monumentalen Christusstatue, die mit ausgebreiteten Armen als Erlöser schützend ihre Hände über die Stadt hält. Der Ausblick auf die Stadt Rio de Janeiro wird als einer der schönsten der Welt gepriesen.
Bitte beachten: Wartezeiten an der Zahnradbahn möglich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

65 €

Zuckerhut
ca. 4 Std.
Busfahrt durch das brodelnde Stadtzentrum zur Guanabara-Bucht. Mit der Drahtseilbahn fahren Sie auf den Zuckerhut. Von hier oben haben Sie bei gutem Wetter einen klaren Blick auf die gesamte Bucht, das Häusermeer von Rio, die Strände, den Corcovado und die Rio-Niterói-Brücke am Horizont. Die Rückfahrt zum Hafen führt an den Stränden von Urca, Botafogo und Flamengo vorbei sowie durch den historischen und modernen Teil des Stadtzentrums. Bankhäuser und Wolkenkratzer wechseln sich mit Gebäuden im Kolonialstil ab.
Bitte beachten: Wartezeiten an der Drahtseilbahn möglich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

65 €

Im Geländewagen durch Rio und zum Tijuca-Wald
ca. 4 Std.
Fahrt im Geländewagen zum Tijuca-Wald, welcher inmitten der quirligen Metropole Rio de Janeiro gelegen ist. Die Brasilianer nutzen diesen Platz als Oase der Ruhe. Mit den Geländewagen fahren Sie vorbei an Stränden und Waldstücken und legen eine Pause am Wasserfall Cascatinha da Tijuca ein. Danach begeben Sie sich auf eine kurze Wanderung durch den Wald, bevor Sie zurück zum Schiff fahren.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit oder Rückenleiden nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Wenige Informationen unterwegs in englischer Sprache.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

89 €

Rio de Janeiro Exklusiv
ca. 5 Std. mit Lunchbox
Sie fahren mit einem Van (max. 8 Personen) entlang der schönen Strände und der Lagune Rodrigo de Freitas und erreichen das Viertel Cosme-Velho mit historischen Herrenhäusern aus der Jahrhundertwende, die am Fuße des Corcovado erbaut wurden. Von hier aus erfolgt die Auffahrt mit der Zahnradbahn zum 709 m hohen Gipfel des Berges. Rolltreppen führen zur monumentalen Christusstatue, die mit ausgebreiteten Armen als Erlöser schützend ihre Hände über die Stadt hält. Der Ausblick auf die Stadt Rio de Janeiro wird als einer der schönsten der Welt gepriesen. Nach dem Besuch fahren Sie weiter zur Guanabara-Bucht. Mit der Drahtseilbahn fahren Sie auf den Zuckerhut. Von hier oben haben Sie bei gutem Wetter einen klaren Blick auf die gesamte Bucht, das Häusermeer von Rio, die Strände, den Corcovado und die Rio-Niterói-Brücke am Horizont. Vom Morro da Urca unternehmen Sie einen 6-7-minütigen Helikopterflug und genießen außergewöhnliche Ausblicke aus der Vogelperspektive auf den Zuckerhut und die unverwechselbare Metropole Rio de Janeiro. Die Rückfahrt zum Hafen führt an den Stränden von Urca, Botafogo und Flamengo vorbei sowie durch den historischen und modernen Teil des Stadtzentrums. Bankhäuser und Wolkenkratzer wechseln sich mit Gebäuden im Kolonialstil ab.
Bitte beachten: Sehr begrenzte Teilnehmerzahl. Wenige Informationen unterwegs vom englischsprechenden Fahrer/Pilot. Wartezeiten an der Zahnradbahn und Drahtseilbahn möglich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juni 2018)

299 €

13. Tag: Urlaub auf See


14. Tag: Ilhéus / Brasilien, an: 11:00, ab: 22:00, Strandtransfer, Ilhéus und Millonarios Beach, Ilhéus und Kakao-Plantage

Strandtransfer
ca. 4 Std.
Nach etwa 30 Min. Fahrt entlang der schönen Küstenlinie erreichen Sie den beliebten Millonarios Beach mit einfachen, landestypischen Restaurants, Bars, Duschen und Toiletten. Etwa 3 Std. Gelegenheit zum Schwimmen, Sonnen und Entspannen am Strand.
Bitte beachten: Badesachen, Handtuch und Sonnenschutz nicht vergessen. Einfache Stühle und Sonnenschirme vorhanden, keine Sonnenliegen. Es empfiehlt sich die Mitnahme der Landeswährung (Brasilianische Real). Ausflug ohne örtliche Reiseleitung.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2018)

35 €

Ilhéus und Millonarios Beach
ca. 5 Std.
Zunächst fahren Sie in das historische Stadtzentrum von Ilhéus und sehen während eines einstündigen Rundgangs die Kathedrale San Sebastian, das Städtische Theater und das Haus des Schriftstellers Jorge Amado, heute ein nach ihm benanntes Kulturzentrum. Weiterhin sehen Sie die Kirche St. George und besuchen ein Geschäft für Kunsthandwerk mit Gelegenheit für Einkäufe. Weiterfahrt entlang der schönen Küstenlinie zum beliebten Millonarios Beach mit einfachen, landestypischen Restaurant, Bars, Duschen und Toiletten. Etwa 2 Stunden Gelegenheit zum Schwimmen, Sonnen und Entspannen am Strand.
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl. Badesachen, Handtuch und Sonnenschutz nicht vergessen. Einfache Stühle und Sonnenschirme vorhanden, keine Sonnenliegen. Es empfiehlt sich die Mitnahme der Landeswährung (Brasilianische Real).
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2018)

39 €

Ilhéus und Kakao-Plantage
ca. 5 Std.
Zunächst fahren Sie in das historische Stadtzentrum von Ilhéus und sehen während eines einstündigen Rundgangs die Kathedrale San Sebastian, das städtische Theater und das Haus des Schriftstellers Jorge Amado, heute ein nach ihm benanntes Kulturzentrum. Etwas Freizeit und Gelegenheit für Souvenireinkäufe. Anschließend verlassen Sie die Stadt und fahren zu einer Kakao-Plantage. Während eines Rundgangs erfahren Sie mehr über Anbau, Verarbeitung und Vertrieb. Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2018)

49 €

15. Tag: Salvador da Bahia / Brasilien, an: 08:00, ab: 18:00, Panoramafahrt Unterstadt von Salvador, Salvadors Strände, Historisches Bahia, Salvador da Bahia, Cachoeira

Panoramafahrt Unterstadt von Salvador
ca. 3,5 Std.
Mit dem Bus unternehmen Sie eine Panoramafahrt und passieren die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Unterstadt (Cidade Baixa) Salvador da Bahias. Sie sehen unter anderem das Fort Monte Serrat (Fotostopp aus dem Bus heraus, kein Aussteigen), die populäre Wallfahrtskirche Bonfim (bei Innenbesichtigung sind einige Treppenstufen zu bewältigen) und ausgedehnte Strände. Während der Rückfahrt besuchen Sie den Mercado Modelo, wo einheimisches Kunsthandwerk, afrobrasilianische Kultgegenstände und Kuriositäten feilgeboten werden.
Bitte beachten: Kurze Fotostopps und Spaziergänge/Freizeit unterwegs. Die Sehenswürdigkeiten der Altstadt werden nicht besichtigt, da die engen Straßen mit Bussen nicht befahrbar sind.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2018)

29 €

Salvadors Strände
ca. 3,5 Std.
Salvadors Strände entlang der Atlantikküste und der Baia de Todos los Santos erstrecken sich insgesamt auf einer Länge von etwa 40 km und werden von Kokospalmen gesäumt. In den traditionellen Hütten und Bars können brasilianische Spezialitäten und Cocktails erworben werden. Genießen Sie eine Panoramarundfahrt mit schöner Aussicht auf die Küstenlinie. Am Strand Itapoã legen Sie bei schönem Wetter eine etwa zweistündige Pause zum Schwimmen, Sonnenbaden und Entspannen ein, bevor Sie zum Schiff zurückkehren.
Bitte beachten: Badesachen, Handtuch und Sonnenschutz nicht vergessen. Je nach Brandung kann es sein, dass nur begrenzt Schwimmen möglich ist.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2018)

29 €

Historisches Bahia
ca. 4 Std.
Salvador, heute Hauptstadt des Bundesstaates Bahia, war von 1549 bis 1763 Hauptstadt Brasiliens. Die Stadt ist eine der ältesten Städte des Landes und war lange Zeit wichtigster Hafen für den Sklaven-Import aus Afrika. Sie fahren mit dem Bus durch den Vorort Barra, vorbei am Leuchtturm und weiter in die Oberstadt des historischen Bahia. Während eines etwa 1,5-stündigen Rundgangs durch die historische Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde, kommen Sie zum Pelourinho-Viertel mit seinen Gebäuden aus dem 17. und 18. Jh. Weiterhin sehen Sie großartige Bauwerke aus der Kolonialzeit wie die Kathedrale, die Klosterkirche São Francisco (Innenbesichtigung), Paläste, Klöster und reich ausgestattete Barockkirchen. Anschließend kurze Busfahrt zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2018)

39 €

Salvador da Bahia
ca. 8 Std. mit Essen
Vom Hafen aus fahren Sie mit dem Bus zunächst zum modernen Vorort Barra mit seinem berühmten Leuchtturm, an der Mündung der Bucht gelegen, dann weiter in den alten historischen Teil der Stadt, Pelourinho, mit dem größten und am besten erhaltenen Komplex von Kolonialarchitektur in Südamerika. Sie unternehmen einen Rundgang, schlendern durch die engen, belebten Straßen, die von Gebäuden in Pastelltönen vergangener Zeiten gesäumt sind, und genießen die Sehenswürdigkeiten und Klänge dieser pulsierenden Stadt. Sie besuchen die Kirche von São Francisco mit ihrem üppigen barocken Golddekor und den Pelourinho-Platz, das Herz der Altstadt. Anschließend nehmen Sie Ihr Mittagessen in einem landestypischen Restaurant ein. Weiterfahrt in den unteren Teil der Stadt. Zunächst besuchen Sie Igreja de Nosso Senhor do Bonfim ("Kirche unseres Herrn von Bonfim"), die 1754 eingeweiht wurde. Die Kirche liegt auf einem Hügel und beherrscht die Halbinsel Itapagipe. Sie ist eine der beliebtesten Kirchen in Brasilien, die die gemischten Religionen des Landes repärsentiert. Die Igreja do Bonfim, die Jesus Christus gewidmet ist, ist auch der Ort für den intensiven Kult von Oxalá, der höchsten Gottheit des Candomblé. Der nächste Halt wird am Forte de Monte Serrat unternommen. Dieser militärische Bau von 1587 verbindet mittelalterliche und koloniale Architektur. Der Ort bietet einen Panoramablick auf All Saints Bay ("Allerheiligenbucht"). Durch die Vororte, die die Bucht umgeben, erreichen Sie das Herz der Innenstadt. Dort finden Sie den größten Kunsthandwerkermarkt der Stadt, den berühmten Mercado Modelo, der die alten Installationen des Zollamtes einnimmt. Dieser Markt vereint die Kunst Bahias und des Nordostens. Etwas Freizeit und Gelegenheit für Einkäufe und Rückkehr zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2018)

109 €

Cachoeira
ca. 8,5 Std. mit Essen
Ihr Ausflug beginnt mit einer etwa 3-stündigen Landschaftsfahrt durch die Region Recôncavo baiano mit kurzer Pause unterwegs in Santo Amaro. Sie passieren Kakao-, Bambus-, Papaya-, Maniok- und Orangenplantagen, bis Sie Cachoeira erreichen, inmitten eines großen Zuckerrohr- und Tabakgebietes gelegen. Die Stadt hat im Kampf um die Unabhängigkeit Brasiliens eine wesentliche Rolle gespielt und wurde zum nationalhistorischen Monument des Landes ernannt. Sie nehmen Ihr traditionelles Mittagessen auf einer Farm ein und besichtigen anschließend Cachoeira. Die Geschichte der Sklaverei prägte die traditionsreiche Stadt. Anfang des 19. Jh. gründeten schwarze Sklavinnen in Cachoeira die Schwesternschaft "Irmandade", um unter dem Schutz der katholischen Kirche für die Abschaffung der Sklaverei zu kämpfen. Schutzpatronin der Schwesternschaft wurde die katholische "Nossa Senhora da Boa Morte", zu deren Ehren die Schwestern jedes Jahr im August ein Fest veranstalten. Weiterhin besuchen Sie die Zigarrenfabrik (Dannemann) in São Felix, bevor Sie nach Salvador da Bahia zum Schiff zurückkehren.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2018)

119 €

16. Tag: Urlaub auf See


17. Tag: Natal / Brasilien, an: 08:00, ab: 18:00, Natal


18. Tag: Urlaub auf See


19. Tag: Urlaub auf See


20. Tag: Icoaraci / Belém / Brasilien ®, an: 08:00, ab: 16:00, Belém, Bootsfahrt


Äquatorüberquerung


21. Tag: Amazonas ***)


Santana (Macapá) / Brasilien ®, an: -nachmittags-, ab: - Technischer Stopp -


22. Tag: Santarém / Brasilien, an: 08:00, Stadtrundfahrt Santarém, Bootsfahrt auf dem Maicasee

Stadtrundfahrt Santarém
ca. 3 Std.
Rundfahrt in einfachen, unklimatisierten Bussen. Santarém liegt zwischen der Mündung des Amazonas und Manaus. 1659 siedelten sich hier portugiesische Jesuiten an und bauten die Kapelle Nossa Senhora da Conceição. Als Gründer des Ortes gilt der luxemburgische Jesuitenpater Johann Philipp Bettendorf. Bis 1758 hatte Santarém den indianischen Namen Tupaiús. Der damalige Gouverneur gab dann allen Siedlungen portugiesische Namen. Die älteren Stadtteile sind Zeugen des ehemaligen Kautschukbooms. Der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt liegt in den reichen Vorkommen von Bauxit und Gold in der weiteren Umgebung. Die Einwohner leben von Rinderzucht und Fischfang, stellen Keramikartikel und Hängematten aus Baumwolle her und handeln mit Edelhölzern, Paranüssen, Pfeffer, Sojabohnen und Jute. Auch der Handel mit Kautschuk spielt noch eine kleine Rolle. Fahrt von der Anlegestelle entlang der Uferpromenade, wo Boote aus dem ganzen Amazonasgebiet anlegen, vorbei am Fischmarkt zur Kathedrale Nossa Senhora da Conceição, dem ältesten Gebäude der Stadt. Dann zum örtlichen Museum mit Töpferwaren und Figuren der Tapajós-Indianer. Das Gebäude stammt aus dem Jahre 1867 und war erst Gefängnis, dann Rathaus und Gerichtsgebäude. Außerhalb der Stadt Besuch der Casa da Farinha, einer Anlage mit Gummibäumen und Paranussbäumen, wo Sie sehen, wie Maniok zu Maniokmehl verarbeitet wird. Die Maniokwurzel war das Grundnahrungsmittel der Indianer und ist als Maniokmehl/Farinha bei allen Brasilianern beliebt. Anschließend Rückfahrt zur Pier.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Einige Fußwege und Treppenstufen sind zu bewältigen. Begrenzte Teilnehmerzahl. Englischsprechende Reiseleitung, Übersetzung durch bordseitige Begleitung.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2017)

55 €

Bootsfahrt auf dem Maicasee
ca. 3,5 Std.
Ab dem Hafen fahren Sie an Bord eines örtlichen Amazonasschiffes stromabwärts zum Zusammenfluss des Tapajós mit dem Amazonas. Dort beobachten Sie ein ungewöhnliches Schauspiel. Infolge der unterschiedlichen Fließgeschwindigkeiten und Temperaturen mischen sich die grünen Wasser des Tapajós und die braunen des Amazonas nur langsam und fließen kilometerweit nebeneinander her. Danach wird ein flacherer Nebenarm des Amazonas angesteuert. Auf dem Maicasee sehen Sie die Einheimischen an Land und in ihren Booten und können - mit etwas Glück - neben der heimischen Vogelwelt auch rosa Süßwasserdelphine erspähen. Der Bootsführer stoppt unterwegs, um Piranhas zu fischen, die nach einem Erinnerungsfoto wieder zurück ins Wasser gegeben werden. Genießen Sie diese landschaftlich schöne Bootsfahrt.
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl. Wenige Informationen unterwegs. Übersetzung durch bordseitige Begleitung. Sonnenschutz und Kopfbedeckung empfohlen.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2017)

65 €

23. Tag: Santarém / Brasilien, ab: 06:00


Alter do Chão / Brasilien ®, an: 08:30, ab: 14:00, Strand & Baden


24. Tag: Manaus / Brasilien, an: 17:00, Abendliche Kaiman-Safari

Abendliche Kaiman-Safari
ca. 3 Std.
Ein besonderes Erlebnis ist eine abendliche Fahrt auf dem Amazonas: die Vögel suchen ihre Schlafplätze auf, Glühwürmchen blinken und das Konzert der Frösche beginnt. Mit einem typischen Amazonasschiff fahren Sie etwa eine Stunde bis zum Janauari-See. Dort steigen Sie in kleinere motorisierte Kanus um für eine nächtliche Erkundungsfahrt auf den Nebenflüssen im Amazonas-Regenwald. Hier leben Kaimane, sie gehören zur Familie der Alligatoren und diese zur Ordnung der Krokodile. Kaimane werden bis zu 2 m lang. Aufspüren lassen sich aber nur die Jungtiere. Ihre Augen leuchten im Licht der Taschenlampe und mit etwas Glück gelingt es dem Bootsführer, einen kleinen Kaiman mit bloßen Händen zu fangen. Er wird das Tier aus dem Wasser heben, damit es alle sehen können. Nach näherer Betrachtung wird der junge Kaiman unversehrt ins Wasser zurückgeführt. Nach etwa einstündiger Kanufahrt und einer anschließenden Toilettenpause fahren Sie mit dem Ausflugsboot zurück nach Manaus.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit kann der Einstieg in die Kanus beschwerlich sein. Begrenzte Teilnehmerzahl. Schutz vor Spritzwasser in den Kanus empfohlen. Das Tragen der bereitgestellten Rettungswesten ist Pflicht.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2017)

65 €

25. Tag: Manaus / Brasilien


Rückflug nach Deutschland bzw. Nachprogramm


Im Reisepreis enthalten

  • Hin - und Rückflug ab/bis Frankfurt (30 kg Freigepäck). Bei eventuellem Charter - Flug ab/bis Düsseldorf (falls Sonderflüge ab/bis Frankfurt von den renommierten Fluggesellschaften nicht zur Verfügung gestellt werden können) ist Rail & Fly ab/bis Flughafen Frankfurt inklusive.
  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen - Kategorie
  • Ein - und Ausschiffungsgebühren, alle Hafentaxen
  • Vollpension mit Menüwahl an Bord (auf Wunsch: Schonkost und vegetarische Kost)
  • Tischwein und Saft des Tages zu den Hauptmahlzeiten
  • Frühaufsteher - und Langschläfer - Frühstück, 11 - Uhr - Bouillon, nachmittags Tee und Kaffee mit Gebäck, Mitternachts - Imbiss oder Buffet
  • Pichler's Restaurant
  • In allen Bars oder Ihrer Kabine servieren wir zwischen 10 und 24 Uhr Hamburger, Hot Dogs und Pizza
  • Willkommenscocktail, Abschiedsparty
  • Captain´s Dinner mit festlichem Menü
  • Tagesprogramme wie z.B. Tanzkurse, Kreativkurse (Malen, Basteln), Lektorate, Sprachkurse, Sternenkunde, Sportangebote, Bingo, Kommunikations - Kurse und vieles mehr
  • Abendveranstaltungen wie z.B. Musik - und Showprogramme; Kino, Themenpartys
  • Benutzung der Sport - und Wellness - Einrichtungen wie Fitness - Studio, Sauna, Dampfbäder und Whirlpool, Swimmingpools sowie Liegen an Deck
  • Wellness - und Sportprogramme wie z.B. Gymnastik, Aerobic, Jogging, Yoga, Stretching, Musikentspannung
  • Bademäntel zur Benutzung
  • Obstkorb in der Kabine
  • Betreuung durch erfahrenes Phoenix - Reiseleiter - Team
  • Praktische Phoenix - Tasche
  • Reiseführer bzw. Länderinformationen (erhalten Sie mit den Reisedokumenten)

Wunschleistungen

  • Per Bahn zum Flughafen (Rail & Fly): 76,- €

Weitere Rio de Janeiro Schiffsreisen